wenn bei der Judikative das Hirn auf Masse liegt


Oh mann, wo soll das noch hinführen… jetzt darf man nicht mal mehr mit einem Bild einer fiktiven Waffe ins Flugzeug! Netter Artikel: „Kein Flug mit Optimus Prime“ aber ich frag mich wie weit es mit solcherlei Stilblühten noch gehen soll. Darf ich bald nicht mehr ins Flugzeug ohne vor den Augen eines Sicherheitsbeamten die Tiolette benutzt zu haben weil sich in meiner Blase sonst mehr als 500ml „Flüssigkeit“ befinden könnten? Darf keiner mehr ins Flugzeug der einen Revolver irgendwo auf seinem Körper tätowiert hat und müssen sich dazu bald alle an der Flughafenkontrolle ausziehen? Braucht man bald einen Waffenschein für ein Brotmesser? Und warum ist das noch nicht so? Die Gesetzgebung in Dtl. gibt das zumindest her! (ist wohl nur eine Frage der Zeit) Muss ich mich bald erkennungsdienstlich behandeln lassen wenn ich umziehen will? Mal ganz ehrlich warum lassen wir, die Gesellschaft, uns sowas gefallen? Warum befolgen wir Vorschriften die von Leuten aufgestellt wurden die offensichtlich das Gehirn auf Masse liegen haben. Wieso können die sogenannten Volksvertreter überhaupt solche Gesetze durchbringen? Die sollen das Volk vertreten, also unter anderem mich und jeden anderen in unserem Land. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das, unter demokratischen Gesichtspunkten, der Großteil der Bevölkerung ständig überwacht oder für dumm und unmündig verkauft werden will! Ich fordere das unsere sogenannten Volksvertreter anfangen wieder ihren Job zu machen und das Volk vertreten und sich somit um die Belange des Volkes kümmern. Oder das ab sofort die Worte, Staatsvertreter oder „Obrigkeitsverein zu unterdrückung des Volkes“, verwendet werden sollen! Mal ganz ehrlich was, wenn nicht Unterdrückung, ist es denn wenn all meine Telefondaten gespeichert werden oder wenn ich nicht mehr die Kleidung tragen darf die ich will? Leider fehlt in unserem Land und auch den meißten anderen „freien“ Ländern jede Grundlage das System als solches zu ändern. Denn das wäre Volksverhätzung, staatsfeindliches Verhalten, aufwiegelung zum Putsch etc. Vielleicht sollte man sich vor dem Bundestag aufbauen und alle Politiker im wahrsten Sinne des Wortes ankotzen oder man organisiert einen Fleschmob der spontan auf den Platz vorm Kanzleramt kotzt, ich wäre dabei! In diesem Sinne schließe ich Heute mit den Worten von Lothar Schmidt (dt. Politologe) „Demokratie ist die Herrschaft des Volkes, das den von Minderheiten bestimmten Mehrheitsentscheidungen gehorcht.“

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: