Andere Projekte nerven…


Nerv, wie schwer kann es wohl sein, bei einer belibigen Software den Exportknopf zu betätigen? Oder besser wie lange kann sowas dauern? Ich sitz hier fast schon eine geschlagene Woche und warte auf Eingangsdaten. Wenn die dann endlich da sind hab ich wahrscheinlich noch -48 Stunden um meinen Part fertigzustellen. Ich versteh echt nicht wo das Problem liegt! Seit Wochen heißt es „oh wir haben ja keine Zeit“ und „wir sind mit Arbeit zu“ etc. pp. Das kommt davon wenn man den Finger nicht aus dem Arsch bekommt und lieber auf irgendwelchen Wahnsinnsmeetings schlau rumblubbert. Und nicht zu vergessen wenn man so viel Zeit dafür aufwendet allen zu sagen das man keine Zeit mehr hat das man wirklich keine Zeit mehr hat. Und ich sitz hier und kenne mittlerweile fast das gesamte Internet auswendig. Die Admins haben bestimmt schon ein eigenes „Surfmonitorlämpchen“ für mich angeschafft. Warum hat eigentlich das Management den Projektleiter von denen nicht schon längst geköpft? Ach ja das Management greift ja nur regulierend ein wenn ein Projekt gut läuft, das wird dann solange gemanaged bis das Projekt am Boden liegt und auch nix mehr zu stande bekommt. Man leute ganz ehrlich, eigentlich kanns mir egal sein ich werde nach Stunden bezahlt! Wieso bin dann anscheinend ich der einzige der sich darüber aufregt? Gestern Abend haben die Heinis endlich Daten geliefert nur importieren lassen die sich bei uns nicht. Ich halte das ja für eine Art Wieseltaktik*. Ich wette die haben uns absichtlich unvollständige und/oder falsche Daten geschickt um uns ruhigzustellen. Wir sollen erstmal versuchen diesen Datenabfall in unser System zu importieren und uns fragen was wir wohl falsch gemacht haben damit sie Zeit gewinnen um sonstwas zu tun. Man sollte jedem von denen eine 12V Autobatterie an die Hoden anschließen und den anderen Prjekten einen Knopf geben mit dem sie den Strom anschalten können. Ich wette das würde die Produktivität mancher Projekte blizartig auf ein messbares Niveau anheben. Bei genauerer überlegung sollte man auch allen Managern eine 24V Autobatterie an die Hoden klemmen das würde wahrscheinlich das Management deutlich verbessern. Die Welt wäre damit etwas gerechter.
* Erklärung siehe „Dilbert und die Stunde des Wiesels“ von Scott Adams

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: