Bitte erlöst uns von Galileo!


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bitte Sie mit diesem Schreiben ihr „Wissensmagazin“ Galileo abzusetzen. Mittlerweile ist es mir bei fast allen Beiträgen möglich, diese synchron mitzusprechen und der Neuheitswert geht gegen Null. Wie wäre es denn, wenn sie zur Abwechslung mal was ganz ausgefallenes machen und neue Beiträge produzieren oder einkaufen? Ich weiß es ist schwierig wenn man troz Defizt den Aktionären hohe Dividenden zahlt auch noch Geld für ein halbwegs brauchbares Programm übrig zu haben. Vielleicht versuchen Sie einfach mal eine echte bildungsfördernde Sendung aufzusetzen. Ich weiß sowas ist aus der Mode gekommen aber einen Versuch sollte es Wert sein. Solch eine Sendung hätte den Vorteil das sie nicht viel kostet. Nehmen Sie einen Menschen, der weiß wovon er redet, stellen Ihn vor eine Kamera und lassen ihn einfach populärwissenschaftliche Themen mit einem gewissen Witz erklären (Lesch z.B. hats vorgemacht). Sofern dieser Mensch nicht redet wie der Chemiefuzzi aus dem Telekolleg wird das bestimmt funktionieren. Als alternative könnten Sie auch zwischen 19:00 und 20:15 ein Testbild anzeigen. Der Unterhaltungswert liegt auf dem Niveau einer Galileo-Sendung und es ist mit Sicherheit deutlich günstiger zu produzieren. Ich jedenfalls würde dann lieber einschalten als bei Galileo wo ich mir zu 300. mal ansehen kann wie man das perfekte Steak brät oder wie man einen Ehering selbst herstellt und den ganzen anderen trivialen Mist der sich in einer Endlosschleife ständig wiederholt. Dieses Schreiben und Ihre etwaige Antwort darauf werde ich ebenfalls in meinem Blog (ariton.wordpress.com) veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen

Advertisements

Eine Antwort

  1. HeHe das hab ich mir auch schon gedacht.
    Dazu habe ich neulich auch einen schönen spruch auf gbash gelesen:

    Die grandiose Entwicklung von GALILEO in den letzten Jahren lässt sich anhand eines kleinen Beispiels verdeutlichen: Früher zeigten sie einem, wie ein Kühlschrank funktioniert jetzt zeigen sie, wie man einen kauft und setzen danach eine leicht bekleidete Dame hinein um zu testen wie kalt er ist

    gruß pyth

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: