Nieder mit der Gewalt!


Heute war’s mal wieder so weit! Ich les‘ gemütlich meine News Feeds und stolpere über diesen Artikel. Wie kann man als Wissenschaftler nur so bescheuert sein!? Ganz ehrlich, eine zweijährige Studie unter Hauptschülern? Repräsentativer gehts ja kaum noch! Man könnte vielleicht noch eine Studie unter Gewaltverbrechern und Mördern hinterherschieben! Nebenbei können wir dann noch festsellen das viele Hellsehen können weil den meißten das Ergebnis dieser Studie klar sein wird. Ich will ja keinem Hauptschüler zu nahe treten aber es ist nun mal eine Tatsache das an Hauptschulen mehr Gewalt stattfinded als an Gymnasien. Ein Typischer Fall wo sich wieder mal einer die Versuchsbedingungen so zusammengebaut hat das auch wirklich das Ergebnis dabei rauskommt das man haben will. Wo haben die Herren Prof. Günter Huber, Dr. Werner Hopf, und Dr. Rudolf Weiß eigentlich ihre Akademischen Titel geschossen? Warum kommt keiner, von den ach so gebildeten Herren, darauf das Ursache und Wirkung vielleicht verkehrt sind und das gewalttätige Menschen einfach lieber Gewalt konsumieren als nicht Gewalttätige? Wer glaubt das Gewalt in Computerspielen unbescholtene Menschen zu Amokläufern und Gewaltverbrechern macht der glaubt auch das ein Zitronenfalter Zitronen faltet. Ganz ehrlich, das ist die selbe Leistungsklasse! Am besten wir verbieten jedes Ventil für Aggressionenn so das man Frust, den es ja in Unserer Gesellschaft zum Glück nicht gibt, nur noch an seinen Mitmenschen abbauen kann. Dann haben wir die Perfekte Welt, niemand wird mehr Fleisch essen und wir alle werden höchste Freude daran finden, nackt die Flöte zu spielen während um uns herum der Reigen der unbefleckten Keuscheit tanzt… Oh man, ich hoffe dann bin ich schon Tot! Bis dahin werde ich mich aber weiter duch Computerspiele meucheln. DAMIT ICH DAS NICHT MIT DEN GANZEN IDIOTEN UM MICH HERUM TUN MUSS! In diesem Sinne: Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit. – Voltaire

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: